Verkauf Kennzeichnungs-Zubehör

Ein entspanntes Arbeiten mit sinnvollem Zubehör ist HelferhundeAllerlei ebenso eine Herzensangelegenheit, wie die Unterstützung und Qualitätsstärkung von optimal ausgebildeten Hunden hier in Deutschland – während des Ausbildungswegs und als routinierter Helfer.

Viele Menschen setzen sich in Arbeitsgruppen oder Vereinen für einheitliche und rechtliche Richtlinien ein, weil derzeit noch Anpassungsbedarf besteht. Denn nur wenn helfende Tiere mit zeitgemäßen Trainingsmethoden und fachlichem Hintergrund ordentlich ausgebildet sind, können sie dem Menschen optimal helfen und sicher im Umfeld funktionieren. HelferhundeAllerlei steht hinter diesem Vorhaben.

Was wird vor der Ausstattungsplanung benötigt?

Bevor ich gemeinsam mit Ihnen das Zubehör plane, senden Sie mir bitte den Namen der aktuellen Ausbildungsstelle oder des derzeitigen Trainers per E-Mail zu.

Bereits ausgebildete Hunde:
Entweder das Prüfzertifikat oder sonstige Unterlagen, aus denen hervorgeht, dass der Hund im helfenden Bereich ausgebildet wurde.

Was wird nicht benötigt?
Bitte senden Sie mir nie persönliche ärztliche Unterlagen von Ihnen zu. Darüber hinaus schätze ich Ihren Hund nicht ein. Das fällt alles nicht in meinen Bereich.

Besonderheiten & Ausnahmen

  1. Ich erstelle kein Zubehör, wenn umfangreiche DIN-Normen erfüllt sein müssen.
  2. Ich statte keine Hunde aus, die ausschließlich eine private Schulung durchlaufen haben. Nehmen wir einmal an, es käme zu einem gravierendem Zwischenfall während einer Sonderzutrittssituation und ich bekomme offizielle Post, um Stellung zu beziehen, warum ich unbekannte Hunde mit Sonderkennzeichnungen ausstatte. Auf den Halter kämen einige Strafbestände zu und unnötiger Briefwechsel auf mich.
    Selbstverständlich statte ich gerne Selbstausbilder aus, die durch Hundetrainer unterstützt werden.

Warum gibt es bei HelferhundeAllerlei dieses Kriterium?
Qualitativ gut funktionierende Hunde als Hilfsmittel für den Menschen können ein echter Segen sein!
Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen immer wieder, dass eine Selbstausbildung ohne fachliche Unterstützung und mangelnder Praxiserfahrung schwierig umsetzbar ist, damit am Ende der Hund ein qualitativ gut funktionierendes Hilfsmittel für den Menschen im Alltag ist.

Einheitliche Regelungen über Ausbildungsinhalte sind gesetzlich auf dem Weg, aber bis zur Umsetzung wird es noch dauern. Bis es rechtliche und gesetzliche Regeln geben wird, stehen wir hinter diesen genannten Abgabebedingungen.

E-Mail: mail@helferhundeallerlei.de